Leuchttürme

Heute im ZDF-Mittagsmagazin ein Bericht über die Heraeus-Stiftung, die in der Lehrer- und Schulleiter-Weiterbildung arbeitet. Fortbildungen können gut oder auch schwach sein, diese war sehr Gewinn bringend. Wünschenswert wäre, wenn das, was Beate Heraeus im Interview so etwa ab Minute 8:30 sagt, noch mehr in der Gesellschaft ankäme, dass nämlich nur eine größere generelle Wertschätzung dieses Berufsbildes dazu führen wird, dass auch noch mehr fähiges Personal in diesen Beruf gelockt wird.

Die immensen, kaleidoskopartigen Erwartungen an den Lehrerberuf zeigen sich in diesem Spiegel-Online-Interview vom 3. Mai. Da steht dann am Ende für mich relativ folgerichtig, dass der Lehrberuf für die interviewten Schüler nicht in Frage kommt: Man müsse Idealist sein und angeborenes Talent haben, erhalte zu wenig Respekt und Geld, und sollte auch bereit sein, sich auf permanente Unlust der "Kundschaft" einzulassen. Gott sei Dank ist es nicht ganz so wie von diesen Schülern befürchtet...

17.5.11 22:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen