Thilos Thesen

Eigentlich war es bis jetzt eine gute Woche. Ein Spiegel-Online-Artikel berichtet, dass die Deutschen im Urlaub Wurstplatten fotografisch analysieren, um den Hotels Nachlässigkeit nachzuweisen. Dass das mehr als ein Kopfschüttelwitz ist, merkt man mit etwas gutem Willen gar nicht. Markus Lanz hat bisher darauf verzichtet, Thilo Sarrazin zu interviewen. Puh, Glück gehabt. Und die Medien haben sich diese Woche bislang auch mit ihrer geliebten Platitüden-Metaphorik zurückgehalten (wenn man vom Breaking-News-Laufband bei n-tv absieht, wo es heute hieß: "Finanzinvestor schluckt Burger King" ) .

 

Und Sarrazin?

Der mediale D-Day, den man seit einigen Tagen erlebt, zeigt mir vor allem zweierlei: Erstens, man muss den Thilo einfach nur reden lassen. Er verheddert sich so schnell, scheitert dann ruckzuck am eigenen Satzbau, dass er selbst ein idealer, weil miserabler verbaler Verkäufer seiner Ideen ist. Der Effekt verstärkt sich noch, wenn man ihn unter Druck setzt. Klar, dass das bei Plasberg passiert. Aber selbst Beckmann brachte Thilo ins Stottern. Zweitens: Die Diskrepanz zwischen der breiten Mehrheit der Deutschen, die Thilos Thesen wohlwollend gegenüberstehen, und der Politik, die zurecht Sarrazin und seine unsaubere weil z.B. einseitig verkürzende Darstellungsweise kritisiert, ist bedenklich. Den zurzeit laufenden Entfremdungsprozess zwischen dem Wahlvolk und seinen Politikern können wir in einer Demokratie, die ohnehin an manchen Ecken und Enden kriselt, nicht gebrauchen. Also muss weiter deutlich gemacht werden, wo es bei Sarrazin hakt. Liebe Bild, du könntest da ganz schön helfen, aber da hast du wenig Bock drauf, was?

 

Am Ende vielleicht doch Markus Lanz? Wo er ihn meines Erachtens ja nur reden stottern lassen müsste? Das würde er hinkriegen. Soll er ihn halt zum Kochen einladen. Couscous oder so…

3.9.10 00:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen